Rezension: "Das Haus ohne Männer", Karine Lambert

Auch dieses Buch habe ich freundlicherweise vom Bloggerportal der Verlagsgruppe Random House Bertelsmann als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen. Leider komme ich erst jetzt dazu eine Rezension zu verfassen. Dennoch natürlich vielen lieben Dank dafür! :)

Quelle: Verlagsgruppe Random House

Titel: "Das Haus ohne Männer"
Autor: Karine Lambert
Originaltitel: "L´immeuble des femmes qui ont renoncé aux hommes"
Übersetzer: Pauline Kurbasik
Genre: Roman
Verlag: Diana
Erscheinungsdatum: 09.10.2017
Seitenzahl: 240
ISBN-13: 978-3453359628
Preis: Taschenbuch 9,99€



 
"Dennoch ist es keine Lösung, in einem Haus zu leben, wo das einzige männliche Wesen ein Kater ist und wo Pizzalieferanten hinter dem Zaun bleiben müssen, wo man kleine Linas beim Yoga und kleine Tristans im Schwimmbad tröstet, den Baum macht, mit Freundinnen Tee trinkt, die Augen schließt, wenn einen der Doppelgänger eines Schauspielers verwirrt! Wie machen es die anderen? Schwanken sie auch?"
("Das Haus ohne Männer", Karine Lambert, S. 198f.)
 

Gastrezension: Sog, Yrsa Sigurdardóttir

Dieser Beitrag ist eine Gastrezension, von einer Freundin von uns. Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Lesen.

Quelle: Verlagsgruppe Randomhouse
Titel: "Sog"
Autorin: Yrsa Sigurdardóttir
Originaltitel: Sogid
Übersetzerin: Tina Flecken
Genre: Thriller
Verlag: btb
Erscheinungsdatum: September 2017
Seitenanzahl: 448
ISBN: 978-3442756643
Preis: 20,00€ (Gebunden)





Beschreibung:


Zwölf Jahre nach dem Tod und der Vergewaltigung eines Mädchens wird eine Zeitkapsel in Reykjavik gehoben. Darin enthalten: 10 Jahre alte Briefe von Schülern, die beschreiben, wie sie sich Island im Jahre 2016 vorstellen. Darunter findet sich noch etwas anderes: eine unheimliche Botschaft, die akribisch genau die Initialen von zukünftigen Mordopfern auflistet. Kurz danach werden zwei abgetrennte Hände in einem Hot Tub in der Stadt treibend gefunden. Doch noch hat keiner eine Vermisstenanzeige bei der Polizei gestellt. Schon bald taucht die erste verstümmelte Leiche auf, dicht gefolgt von einer zweiten, und es ist klar, dass die Botschaft aus der Zeitkapsel ernst zu nehmen ist. 

Ein Fall für Kommissar Huldar, der sich beweisen muss: von seinen Leitungsaufgaben entbunden, wird er von den meisten seiner früheren Untergegebenen gemieden, die Beziehung zur Kinderpsychologin Freyja ist ebenfalls ruiniert, was er zu reparieren hofft, indem er sie in die jetzigen Ermittlungen mit einbezieht ...

Quelle: Verlagsgruppe Randomhouse

Rezension: Scythe-Die Hüter des Todes, Neal Shusterman

Quelle: Fischer Verlag
Titel "Scythe - Die Hüter des Todes"
Autor: Neal Shusterman
Originaltitel: "Scythe - Arc of a Scythe"
Übersetzer: Pauline Kurbasik und Kristian Lutze
Genre: Jugendbuch
Verlag: Fischer Sauerländer
Erscheinungsdatum: September 2017
Seitenanzahl: 528 
ISBN: 978-3737355063
Preis: 19,99€ (Gebunden) 14,99€ (E-Book)





"Es beginnt mit dem ersten Tag unserer Lehre-aber offiziell nennen wir es nicht töten. Diese Bezeichnung ist gesellschaftlich und moralisch inkorrekt. Von Anfang an und bis heute heißt es nachlesen, nach der Art, wie die Armen in biblischen Zeiten den Wegen der Weinbauerngefolgt sind, um einzelne vergessene Reben aufzulesen. Es war die früheste Form der Wohlfahrt. Genauso ist die Arbeit eines Scythe. Sobald ein Kind alt genug ist zu verstehen, wird ihm erklärt, dass Scythe einen unentbehrlichen Dienst für die Gesellschaft leisten. Unsere Arbeit kommt einer heiligen Mission so nahe, wie die moderne Welt sie überhaupt kennt."
("Scythe - Die Hüter des Todes", Neal Shusterman, Seite 9)

Rezension: Die Endlichkeit des Augenblicks, Jessica Koch

Titel: Die Endlichkeit des Augenblicks
Autor: Jessica Koch
Genre: Jugendbuch
Verlag: rowohlt
Erscheinungsdatum: September 2017
Seitenanzahl: 320
ISBN: 978-3499274237
Preis: 9,99€ (Taschenbuch) 








" 'Bewundernswert, wie macnhe mit ihren Handicaps umgehen können', sagt Josh. "Ich wünschte, ich könnte das auch.'
'Weißt du, was meine Mutter immer zu meiner Schwester und mir gesagt hat?' 'Nein, was denn?' Neugierig sieht er mich an. ' Habt stets den Mut ihr selbst zu sein. Es gibt immer jemanden der euch dafür liebt.' "
("Die Endlichkeit des Augenblicks", Jessica Koch, Seite 204 f.)

Rezension: "Unsere verlorenen Herzen", Krystal Sutherland

Diese Rezension zu verfassen fiel mir alles andere, als leicht. Dieses Buch konnte mich total von sich begeistern und wird mir auch noch lange im Gedächtnis bleiben. Schwer daran fand ich dieses Mal meine Gedanken in Worte zu fassen, um sie treffend an euch weitergeben zu können. Natürlich hoffe ich, dass mir dies auch gelungen ist! :)                                                     


Quelle: Verlagsgruppe Random House



Titel: "Unsere verlorenen Herzen"
Autor: Krystal Sutherland
Originaltitel: "Our Chemical Hearts"
Übersetzer: Petra Koob-Pawis
Genre: Roman, Liebesgeschichte
Verlag: cbt
Seitenzahl: 384
Erscheinungsdatum: 25.09.2017
ISBN-13: 978-3570164976
Preis: Broschur 14,99€






"Grace Town ist ein Rätsel innerhalb eines Geheimnisses, umgeben von einem Mysterium"
("Unsere verlorenen Herzen", Krystal Sutherland, S. 90)

Vorstellung: "Wolkenschloss", Kerstin Gier

Heute erscheint endlich das neue Jugendbuch von Kerstin Gier!!! Ich freue mich schon unheimlich dieses Buch bald endlich lesen zu können. Der Inhalt und das Cover gefallen mir schon richtig gut. In diesem Post möchte ich euch das Buch "Wolkenschloss" einmal näher vorstellen:

"Wolkenschloss", Kerstin Gier


Quelle: fischerverlage.de

Titel: "Wolkenschloss"
Autor: Kerstin Gier
Genre: Fantasy
Verlag: FJB Fischer
Seitenzahl: 464
Erscheinungsdatum: 09.10.2017
ISBN-13: 978-3841440211
Preis: Hardcover 20€



Rezension: Scherben der Dunkelheit, Gesa Schwartz

Titel: Scherben der Dunkelheit
Autorin: Gesa Schwartz
Genre: Fantasy
Verlag: cbt (Verlagsgruppe Random House)
Seitenanzahl: 592
Erscheinungsdatum: 25.09.2017
ISBN: 978-3-5701-16485-3
Preis:17,99€

Inhalt

Die sechzehnjährige Anouk verbringt die Ferien in einem kleinen Dorf in der Bretagne. Kurz nach ihrer Ankunft gastiert der Dark Circus in der Nähe: ein geheimnisvoller Zirkus, der im Dorf für seine düsteren und besonderen Vorstellungen bekannt ist. Auch Anouk gerät schnell in seinen Bann und damit in einen Kosmos, den sie kaum für möglich hielt: Eine magische Welt öffnet sich vor ihr, in der sie den mysteriösen Zauberer Rhasgar kennenlernt. Doch der Dark Circus birgt mehr, als Anouk ahnt. Bald schon schwebt sie in tödlicher Gefahr und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Denn es gibt keine Regeln im Dark Circus bis auf eine: Nichts ist, wie es scheint ...

Meine Meinung

Ich habe dieses Buch lesen wollen, weil das Thema wie Caraval von Stephenie Garber ist und ich davon so begeistert war. 
Der Anfang war super, weil ich die Beschreibungen sehr imposant fand. Es hat das Buch magisch werden lassen und genau das habe ich mir gewünscht.  
Vor allem konnte man sich verirren, wenn man sich zu sehr auf die Beschreibungen verließ, denn nichts ist, wie es scheint. Fast alle Charaktere waren super gewählt, so dass man durch ihre Dialoge berührt und zum Schmunzeln gebracht wurde. Besonders Rhasgar war total super, weil ich sein Geheimnis erfahren wollte, aber auch alle anderen hielten interessante Dinge zurück. Der Zirkus lebt von seinen Aufführungen, das im Buch sehr deutlich wurde. Gerade die waren wunderschön zu lesen. 
Ich fand es aber nicht angenehm, wenn sich gegen Ende die überraschenden Wendungen alle paar Seiten kamen und manchmal sehr abstrus waren. Außerdem war ich nicht begeistert, als man den Eindruck bekam, dass die Geschichte unnötig in die Länge gezogen wurde. Vor allem entstand dies durch die zunehmend gleich klingenden Beschreibungen. Das fand ich schade, weil ich sonst total begeistert von der Geschichte war.

Cover 

Etwas ganz Besonderes. Es hat mich zu diesem Buch gebracht und ist sehr passend ausgewählt.

Fazit

Pro
Beschreibungen waren super
Rhasgar war eine interessante Person
Magie

Contra
unnötig in die Länge gezogen
abstruse Überraschungen
  
Das Buch konnte mich nicht vollkommen überzeugen. Trotzdem ist überwiegend die super Geschichte wichtig und die Charaktere.
 

Rezension: In der Tiefe, Elizabeth Heathcote

Titel: In der Tiefe
Autorin: Elizabeth Heathcote
Originaltitel: Undertow
Übersetzerin: Stefanie Fahrner
Verlag: Diana 
Genre: Psychothriller
Seitenanzahl: 381
Erscheinungsdatum: 2016
ISBN: 978-3-453-29202-4
Preis: 14,99€

Inhalt

Du denkst er liebt dich. Du denkst, seine Vergangenheit hat nichts mit dir zu tun. Aber was, wenn du dich irrst?
Ihr Name war Zena. Tom macht kein Geheimnis aus seiner großen Liebe zu dieser Frau und hat Carmen alles erzählt. Wie er sich Hals über Kopf in Zena verliebte, wie er mit ihr das Ferienhaus am Strand kaufte. Und wie sie eines Nachmittags im Meer schwimmen ging und nie mehr zurückkehrte. Doch Zena ist Toms Vergangenheit, Carmen seine Zukunft. Davon ist Carmen überzeugt. Bis sie erfährt, dass er ihr ein entscheidendes Detail verschwiegen hat: Die Polizei hielt Zenas Tod für einen Mord – und verdächtigte Tom. Ist ihr Mann ein Mörder?

Rezension: The Chosen One Bd.1, Isabell May

Titel: The Chosen One - Die Ausersehene
Autorin: Isabell May
Verlag: Bastei Luebbe AG
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 10.10.2017
Seitenanzahl: 284
ISBN: 978-3-7325-4655-8
Preis: 3,99€ 

Inhalt

Eine zerrüttete Welt, eine allmächtige Regentin und ein rebellisches junges Mädchen.
Die 17-jährige Skadi ist eine Ausersehene – dazu bestimmt, dem Königreich Kinder zu schenken. Eine Seuche löschte vor Jahrhunderten einen Großteil der Bevölkerung aus und machte fast alle überlebenden Frauen unfruchtbar. Maella, die Regentin, ließ die wenigen fruchtbaren Frauen in eine Burg bringen, wo sie seitdem im Luxus leben und für den Fortbestand des Reichs sorgen. Skadi aber will sich nicht einsperren lassen und flieht aus ihrem goldenen Käfig.
Verzweifelt irrt sie umher, bis sie zufällig auf den freundlichen Finn trifft. Ihm und seinen Gefährten, darunter der rätselhafte Jaro, schließt sie sich an und stellt dabei fest, dass auch in ihr mehr Magie steckt, als sie bisher überhaupt ahnte ...

Rezension: Nalia, Tochter der Elemente, Bd.1

Titel: Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch
Autorin: Heather Demtrios
Originaltitel: Exquisite Captive
Übersetzerin: Gabriele Burkhardt
Genre: Fantasy
Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: 2017
Seitenanzahl: 496 
ISBN: 978-3-423-71747-2 
Preis: 10,95€

"Er hatte sie lebendig begraben." (Seite 1, Nalia, Tochter der Elemente Bd. 1, Heather Demetrios)

Inhalt

Luxus, Eleganz und der Glamour Hollywoods, das ist die Welt der 18-jährigen Nalia. Trotzdem ist ihr einziges Ziel zu fliehen. Denn sie ist eine Dschinn und als Sklavin des geheimnisvollen Malek Alzahabi auf der Erde gefangen. Ihre wahre Heimat ist Ardjinna, doch im Zuge eines grausamen Umsturzes wurde sie auf die Erde verschleppt. Sie dient Malek und ist an ihn gebunden, bis er seinen dritten Wunsch ausspricht. Doch das tut er nicht, denn er will sie keinesfalls gehen lassen. Er hat sich in sie verliebt. Dann taucht plötzlich Raif auf, Rebellenführer aus Ardjinna. Gegen ihren Willen fühlt sie sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Er kann ihr Band zu Malek lösen. Doch das hat natürlich seinen Preis...

Rezension: Herz auf Eis, Isabelle Autissier

Titel: "Herz auf Eis"
Autorin: Isabell Autissier
Originaltitel: "Soudain, seuls"
Übersetzerin: Kirsten Gleinig
Verlag: mare Verlag
Erscheinungsdatum: 2017
Seitenanzahl: 224
ISBN: 978-3866482562
Preis: 22,00€ (Gebunden) 17,99€ (E-Book)








"Louise schreit wie verrückt, stammelt vor Wut. Das durch Entbehrung kantige Gesicht, die dreckverklebten Haare lassen sie noch dünner scheinen, noch zerbrechlicher, bestärken aber paradoxerweise ihre gnadenlosen Worte. Sie wirft ihm seine Unbeständigkeit vor, seine Mittelmäßigkeit, seine dummheit. Hat sie all das schon von Anfang an gedacht? Was will sie denn von ihm, wenn er ein Versager ist? Ist es nicht eher so, dass diese Insel, die Ereignisse sie in den Wahnsinn treiben? Er starrt auf die Erde, entgeistert, spürt, wie er den Boden unter den Füßen verliert."
("Herz auf Eis", Isabell Autissier, Seite 57)

Rezension: Smoke, Dan Vyleta

Quelle: randomhouse.de
Titel: Smoke
Autor: Dan Vyleta
Originaltitel: Smoke
Übersetzerin: Katrin Segerer
Genre: Roman
Verlag: Carl`s books (Random House Verlagsgruppe)
Erscheinungsdatum: 2016
Seitenanzahl: 612
ISBN: 978-3-570-58568-9
Preis: 16,99€

Inhalt:

Wie sähe eine Welt aus, in der jede Sünde, jeder dunkle Gedanke sichtbar wäre? 
Smoke entführt den Leser in ein England vor hundert Jahren, in dem jede Verfehlung mit Rauch bestraft wird, der dem Körper entweicht. Auch Thomas und Charlie, Schüler eines Elite-Internats, werden immer wieder durch Rauch-Attacken gebrandmarkt, wenn sie den strengen Schulregeln nicht genügen. Doch dann finden sie – fast zufällig – heraus, dass die Gesetze des Rauchs längst nicht für alle gelten. Wieso gibt es böse Menschen, die nicht von Ruß befleckt sind? Und welche Rolle spielt der Rauch bei den sozialen und politischen Umbrüchen ihrer Zeit? Auf der Suche nach der Wahrheit begeben sich die Freunde auf eine dramatische Reise voller riskanter Abenteuer und düsterer Intrigen und rufen damit schon bald mächtige Feinde auf den Plan ...

Smoke ist ein sprachmächtiger, überbordend einfallsreicher Roman und zugleich eine kluge Parabel, die facettenreich die existenziellen Fragen nach Macht und Moral, Wahrheit und Lüge, Gut und Böse beleuchtet.

DIY Büchertaschen

Wir haben heute ein ganz tolles DIY für euch! Wir zeigen euch nämlich wie man Büchertaschen selber machen kann. Und die sind wirklich super einfach, selbst Leute wie wir, die eigentlich nicht so super nähen können kriegen sie locker hin. Die Anleitung haben wir in ein kurzes Video gepackt. Damit wünschen wir euch jetzt viel Spaß:


Rezension: Seelenkinder, Sarah Hilary


Titel: Seelenkinder
Autorin: Sarah Hilary
Originaltitel: No other darkness
Übersetzerin: Astrid Finke
Verlag: Random House Verlagsgruppe, btb
Genre: Thriller
Seitenanzahl: 476
Erscheinungsdatum: 2014
ISBN: 978-3-442-74808-2 
Preis: 9,99€

Inhalt: 

 Ein grauenvoller Fund: Im Garten seines Hauses in einer Londoner Neubausiedlung entdeckt Familienvater Terry Doyle einen alten Bunker – und darin, dreieinhalb Meter tief in der Dunkelheit, zwei Kinderleichen. Für das Team um Detective Marnie Rome türmen sich die Fragen auf: Wer waren die Kinder? Warum wurden sie nie als vermisst gemeldet? Welche Rolle spielt Clancy, der verhaltensauffällige Ziehsohn von Terry? Die Begegnung mit Clancy ist für Marnie wie eine Falltür in die Vergangenheit – er erinnert sie an ihren Adoptivbruder Stephen, den Mörder ihrer Eltern. Und als Clancy plötzlich mit Terrys leiblichen Kindern verschwunden ist, ahnt Marnie: Jetzt zählt jede Sekunde. 
Quelle: www.randomhouse.de 

Rezension: Ich soll nicht lügen, Sarah Naughton

Titel: Ich soll nicht lügen
Originaltitel: Tattletale
Autorin: Sarah J. Naughton
Übersetzerin: Marie Rahn
Genre: Psychothriller
Verlag: Ullstein
Erscheinungsdatum: 08.09.2017
Seitenanzahl: 380
ISBN: 978-3-548-28918-2
Preis: 12,99€

Inhalt:

Zwei Frauen umkreisen einander in einem Netz aus Lügen. Wer ist Täter, wer ist Opfer? »Er war die Liebe meines Lebens.« »Warum wusste ich nicht, dass mein Bruder verlobt ist?« »Er war depressiv und wollte sich umbringen.« »Mein Bruder hatte keine Depressionen.« »Er ist einfach gesprungen.« »Und wenn ihn jemand gestoßen hat?« »Ich bin die Liebe seines Lebens.« »Bist du seine Mörderin?« Mags' Bruder Abe liegt im Koma. Er ist von einer Treppe zwölf Meter in die Tiefe gestürzt. Die Polizei glaubt seiner Verlobten Jody, dass es ein Selbstmordversuch war. Mags glaubt ihr nicht. Sie ist sicher, dass Jody lügt. Aber warum?

Rezension: Amrita, Aditi Khorana

Titel: "Amrita-Am Ende beginnt der Anfang"
Autorin: Aditi Khorana
Originaltitel: "A Library of Fates"
Übersetzer: Peter Klöss
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Verlag: Dressler
Erscheinungsdatum: 2017
Seitenanzahl: 320
ISBN: 978-3-7915-0056-0
Preis: 17,99€ (Gebunden) 12,99€ (E-Book)






"Wer hatte bestimmt, dass mein Vater zu meinem Vater wurde, diese Mala zu  meiner? Welche Kraft der Erde hatte sie in mein Leben gebracht und nicht in das von jemand anderem? Welcher Abfolge von Wundern, welcher Zauberei hatten wir es zu verdanken, Dass uns die Menschen geschickt wurden, die wir liebten? Was steckte hinter den Schicksalsschlägen, die sie uns wieder nahmen? 
Und wie war all das mit der Bibliothek des Seins verwoben?"
("Amrita-Am Ende beginnt der Anfang", Aditi Khorana, Seite 249)

Rezension: "Frostnacht: Mythos Academy V", Jennifer Estep


Titel: "Frostnacht: Mythos Academy V"
Autor: Jennifer Estep
Reihe: "Mythos Academy"
Originaltitel: "Midnight Frost"
Übersetzer: Vanessa Lamatsch
Genre: Fantasy
Verlag: Piper
Erscheinungsdatum: 19.10.2015
Seitenzahl: 448
ISBN-13: 978-3492280358
Preis: Taschenbuch 9,99€





" 'Dass man jemanden liebt, bedeutet nicht, dass diese Personen einen nicht verletzen werden' , sagte ich. 'Glauben Sie mir. Ich weiß das besser als jeder andere.' "
("Frostnacht: Mythos Academy V", Jennifer Estep, S. 269)
 

Gemeinsam Lesen #229

Diese Aktion wurde von Schlunzenbuecher ins Leben gerufen und findet jeden Dienstag statt. Diese Woche werde ich jetzt erst am Freitag schreiben, aber ab nächster Woche dann wenn ich es schaffe jeden Dienstag. Es ist einfach schön auch einmal über den Lesestand eines Buches zu reden und ich finde es wichtig, auch die aktuellen Gedanken aufzuschreiben. Nun hier sind meine Antworten auf die Fragen

Neuerscheinungen September 2017

Und schon wieder ist ein Monat vorbeigezogen - wo bleibt denn nur die Zeit? Gerade eben war es doch noch Frühling... Trotzdem warten schon die Neuerscheinungen im Monat September auf uns und hier sind sie:


"Coldworth City", Mona Kasten



Quelle: Verlagsgruppe Droemer Knaur

Titel: "Coldworth City"
Autor: Mona Kasten
Genre: Roman, Fantasy
Verlag: Verlagsgruppe Droemer Knaur
Erscheinungsdatum: 01.09.2017
Seitenzahl: 320
ISBN-13: 978-3426520413
Preis: Taschenbuch 12,99€




Rezension: Gerissen, Peter Abrahams

Titel: Gerissen
Autor: Peter Abrahams
Originaltitel: End of Story
Übersetzterin: Frauke Czwikla
Genre: Thriller
Verlag: Knaur
Erscheinungsdatum: 2006
Seitenanzahl: 400
ISBN: 978-3-426-63879-8
Preis: 6,99€

 Inhalt

Als die idealistische junge Schriftstellerin Ivy Seidel das Angebot bekommt, in einem Hochsicherheitsgefängnis für Gewalttäter nahe der kanadischen Grenze Schreibkurse zu
geben, sagt sie sofort zu. Ivys »Schüler« sind ein Querschnitt durch das amerikanische Verbrechen. Einzig Vance Harrow fällt aus dem Rahmen, und die Storys, die er schreibt, sind beeindruckend gut. Offenkundig kreisen sie um den Raubmord in einem Spielkasino, für den Harrow zu 25 Jahren verurteilt wurde. Auf eigenartige Weise fasziniert, kommt Ivy zu der Überzeugung, dass der attraktive Mann unschuldig ist. Innerhalb weniger Tage verstrickt sie sich nicht nur in eine gefährliche Liebschaft, sondern auch in ein undurchdringliches Dickicht der Täuschung und Gewalt...

Rezension: Und Marx stand still in Darwins Garten, Ilona Jerger

Titel: "Und Marx stand still in Darwins Garten"
Autor: Ilona Jerger
Genre: Roman
Verlag: Ullstein
Erscheinungsdatum: 2017
Seitenanzahl: 288
ISBN: 978-3550081897
Preis: 20,00€ (Hardcover)





" 'Ich glaube, es gibt eine andere Verbindung zwischen Ihren beiden Theorien. Und die scheint mir in der Tat aufregend. Ich habe Marx gefragt, was er von Ihrer Entwicklungslehre hält. Und er hat Sie in höchsten Tönen dafür gelobt, das 'Jenseitsgeschwätz', wie er sich ausdrückte, hinweggefegt zu haben. Er sagte wörtlich, Sie hätten mit Ihrer Theorie die naturhistorische Grundlage für den Kommunismus geschaffen.'
'Das ist blanker Unsinn! Natur und Kommunismus sind wie Wasser und Feuer!' "
("Und Marx stand still in Darwins Garten", Ilona Jerger, Seite 129)

Rezension: Isola, Isabel Abedi

Quelle: Arena
Titel: Isola
Autorin: Isabel Abedi
Genre: Jugendbuch
Verlag: Arena
Erscheinungsdatum: 2007
Seitenanzahl: 328
ISBN: 978-3-401-50892-4
Preis: 9,99€

"Als Vera den Kopf hob, konnte er ihr direkt in die Augen sehen. Hellgrüne Katzenaugen, wach und skeptisch. Was sie wohl dachte? 'Das', sagte er leise zu sich selbst,'das werden mir nicht mal die Kameras sagen'"(S. 60, Isola, Isabel Abedi)

 

Inhalt:

 Zwölf Jugendliche, drei Wochen allein auf einer einsamen Insel vor Rio de Janeiro – als Darsteller eines Films, bei dem nur sie allein die Handlung bestimmen. Doch bald schon wird das paradiesische Idyll für jeden von ihnen zu einer ganz persönlichen Hölle. Und am Ende müssen die Jugendlichen erkennen, dass die Lösung tief in ihnen selbst liegt.

Rezension: Manchmal musst du einfach leben, Gayle Forman

Titel: "Manchmal musst du einfach leben"
Autorin: Gayle Forman
Originaltitel: "Leave Me"
Übersetzerin: Stefanie Schäfer
Genre: Roman
Verlag: Fischer Krüger
Erscheinungsdatum: 2017
Seitenanzahl: 368
ISBN: 978-3810525291
Preis: 16,99€ (Paperback) 14,99€ (E-Book)






"Es war erstaunlich einfach gewesen.
Maribeth war die Treppe hinuntergegangen und hatte ein Taxi angehalten. Sie trug eine hastig gepackte Reisetasche mit etwas Wechselwäsche und ihren Medikamenten bei sich. Ihr Handy, ihren Computer, eigentlich so gut wie alles hatte sie zu Hause zurückgelassen. Nichts davon schien sie noch zu brauchen. Sie hatte Jason eine E-Mail geschickt. Eine Entschuldigung? Eine Erklärung? Sie war sich nicht sicher. Als sie im Taxi saß, waren die Einzelheiten ihrer Nachricht bereits verblasst."
("Manchmal musst du einfach leben", Gayle Forman, Seite 85)

Rezension: Das große Miss Marple Buch, Agatha Christie

Titel: "Das große Miss Marple Buch-Sämtliche Kriminalgeschichten"
Autorin: Agatha Christie
Originaltitel: "Miss Marple and Mystery"
Übersetzerin: Renate Orth-Guttmann
Genre: Krimi
Verlag: Atlantik Verlag
Erscheinungsdatum: 2015
Seitenanzahl: 400
ISBN: 978-3455600315
Preis: 24,00€ (Hardcover) 18,99€ (E-Book)




" 'Wie schön, Miss Marple-ich dachte nicht, dass Sie Lust hätten mitzuspielen'
'Ich stelle es mir hochinteressant vor', sagte Miss Marple; 'besonders im Beisein so vieler intelligenter Herren. Ich selbst bin leider überhaupt nicht gescheit, aber wenn man so lange in St. Mary Mead lebt, bekommt man einen gewissen Einblick in die menschliche Natur.' "

Mein Lesemonat Juli (Laura)

Etwas verspätet trudelt dann auch mein Lesemonat ein. Wie ihr seht habe ich letzten Monat leider nicht so viele Bücher geschafft. Eigentlich hatte ich mir auch etwas mehr vorgenommen, aber wie das halt manchmal so ist...
Trotzdem kann ich mich über meine Bücherwahl im Juli nicht beschweren. Es waren viele schöne Bücher dabei. Hier sind nochmal alle für euch aufgezählt:





Romeo und Romy, Andreas Izquierdo


Ein sehr süßes Buch mit einem ganz eigenen Charme. Die Charaktere sind mir richtig ans Herz gewachsen-man kann sie einfach nur mögen. Denn dieses Buch spielt in einem kleinen Dorf, in dem außer Romy, der Protagonistin, eigentlich nur noch Senioren leben. Zudem war dieses Buch oft auch sehr lustig und ich musste das ein oder andere Mal über die Marotten der Alten aus dem Dorf schmunzeln. Der Titel lässt vielleicht eine Romanze vermuten, und ein ganz klein wenig Romantik kommt auch hier und da auf, aber darauf liegt ganz klar nicht der Fokus. Es geht viel mehr darum, dass Romy ein kleines elisabethanisches Theater bauen will.

Hier findet ihr die Rezension







Nachtblumen, Carina Bartsch


Ich wünschte dieses Buch wäre niemals zu Ende gegangen. Ich hatte so unglaublich viel Spaß beim lesen. "Nachtblumen" spielt auf Sylt und diese schöne Atmosphäre wirkt auch auf den Leser ein. Außerdem ist der Schreibstil mitreißend und es werden zudem die Gefühle der Protagonisten sehr gut dargestellt. Und gerade die Charaktere haben mir an diesem Buch am besten gefallen, ich habe mich ihnen sofort sehr verbunden gefühlt und konnte es kaum erwarten mehr über sie zu erfahren. Auch die Entwicklung der Protagonisten ist deutlich zu spüren. Zusammenfassend konnte mich dieses Buch einfach fesseln und hat deshalb nichts anderes als fünf Bücher verdient.

Hier findet ihr die Rezension





In jedem Augenblick unseres Lebens, Tom Malmquist


Diese Geschichte ist einfach nur berührend und beeindruckend. Ein Vater der bei der Geburt seines Kindes seine Lebensgefährtin verliert und nun allein für das Kind Sorgen muss. Da wird man als Leser sofort sentimental. Allerdings wurden leider gerade die Gefühle, die bei einem solchen Buch doch so wichtig wären, nicht besonders gut dargestellt. Der Leser erhält leider kaum Einblick in das Familienleben. Der erste Teil spielt nur im Krankenhaus und da verliert man leider unter den ganzen medizinischen Fachbegriffen leicht den Überblick. Auch der Schreibstil ist sehr distanziert, sodass mir dieses Buch leider nicht so zugesagt hat.

Hier findet ihr die Rezension








Eine kurze Geschichte der böhmischen Raumfahrt, Jaroslav Kalfar


Dieses Buch ist so einzigartig, ich werde wohl nicht so schnell auf etwas vergleichbares stoßen.
Es war sowohl philosophisch, politisch, packend als auch manchmal einfach nur lustig und komisch. Das werde ich nicht so schnell vergessen. Besonders die Rückblicke waren spannend. Ich weiß gar nicht wie ich dieses Buch beschreiben soll außer vielleicht mit: Absolute Leseempfehlung. Ich sage euch sowas verrückt sympathisches habt ihr noch nicht gelesen. Einziges Manko, manchmal ist es etwas ereignislos, aber das machen die vielen schönen und lustigen Szenen wieder wett.

Hier findet ihr die Rezension






Mein Monatshighlight:

Definitiv "Nachtblumen". Ich würde es am liebsten sofort nochmal lesen, so gut hat es mir gefallen.Ich kann euch dieses Buch wirklich nur wärmstens ans Herz legen.  

Aquila-Wettbewerb ~ Vanessa

Durch Laura habe ich von diesem Wettbewerb mitbekommen und nehme sehr gerne ebenfalls daran teil. Bei diesem Wettbewerb kann man eine Rolle in Ursula Pozanskis neuem Buch, das nächstes Jahr herauskommen soll, gewinnen. Mitmachen können dabei alle Blogger und You-Touber. Hier gibt es also meine Antworten auf die von Ursula Poznanski gestellten Fragen: viel Spaß!

 
 
 

Rezension: Caraval, Stephanie Garber

Titel: Caraval - Es ist nur ein Spiel
Autorin: Stephanie Garber
Originaltitel: Caraval - Remember, its only a game
Übersetzerin: Diana Bürgel
Genre: Fantasy
Verlag: Piper
Erscheinungsdatum: März 2017
Seitenanzahl: 400
ISBN: 978-3 -492-70416-8
Preis: 14,99€ (broschiert) 

"Ein goldumrahmtes viereckiges Ding landete neben ihren Füßen. Ein Umschlag. Darauf stand in eleganten Lettern ihr Name. 'Das lag auf dem Bett. Ich nehme mal an, es ist dein erster Hinweis.'"(Caraval, Stephanie Garber, Seite 112)

Rezension: Am Abgrund des Himmels

Titel: "Am Abgrund des Himmels"
Autorin: Sue-Ellen Pashley
Originaltitel: "Aquila"
Übersetzerin: Claudia Max
Genre: Jugendbuch
Verlag: Gulliver Verlag
Erscheinungsdatum: 2017
Seitenanzahl: 376
ISBN: 978-3407749239
Preis: 16,95€ (Hardcover) 15,99€ (E-Book)






"Er mustert mich ständig, als versuche er, aus mir schlau zu werden. Viel Spaß dabei, denke ich. Seine Augen sind selbst im Sonnenlicht unerwartet dunkel. Durchdringend, so abgedroschen das auch klingt. ich wende schnell den Blick ab. Was interessieren mich seine Augen? Oder irgendwas anderes an ihm? Das ist gefährliches Terrain, das ich nicht wieder zu betreten gedenke. Niemals."
("Am Abgrund des Himmels", Sue-Ellen Pashley, Seite 34)


Beschreibung:


Das Letzte, was Grace nach ihrem Umzug von Sydney nach Bruny Island will, ist, sich neu zu verlieben. Der Faszination des Nachbarsjungen Nick kann sie sich jedoch nicht entziehen. Als er Grace vor dem sicheren Tod bewahrt, offenbart sich sein Geheimnis: Nick ist ein Gestaltwandler – er kann sich in einen Adler verwandeln. Aber er darf keine Beziehung mit einem gewöhnlichen Menschen eingehen. Ist ihre Liebe zum Scheitern verurteilt? Weder Nick noch Grace wollen das akzeptieren ...
Ein überwältigender Roman voller Tragik und Leidenschaft – von ungeahnten Kräften und darüber, wie wahre Liebe alle Abgründe überwindet.

Quelle: Beltz-Verlag

Aqulia-Wettbewerb


Der Loewe Verlag veranstaltet im Moment ein Gewinnspiel, in dem man eine Rolle im nächsten Poznanski Buch gewinnen kann. Diese Idee hat mir wirklich super gut gefallen. Eine Rolle in einem Buch gewinnen zu können, ist doch irgendwie unglaublich interessant und spannend. Und ich bin auch ein riesengroßer Poznanski-Fan (wirklich ich habe alle ihre Bücher gelesen und im Regal stehen und mir auch schon ein paarmal auf der Buchmesse für ein Autogramm die Beine in den Bauch gestanden-was sich natürlich absolut gelohnt hat ;) ). Deshalb fände ich es wirklich einfach unfassbar toll zu gewinnen und ganz nebenbei lernt ihr mich auch noch ein bisschen besser kennen ; )

Rezension: Die Lieferantin, Zoe Beck

Titel: "Die Lieferantin"
Autorin: Zoe Beck
Genre: Thriller
Verlag: Suhrkamp Verlag
Erscheinungsdatum: 2017
Seitenanzahl: 324
ISBN: 978-3518467756
Preis: 14,95€ (Broschur) 12,99€ (E-Book)







"Leigh hatte schon fünf Tage lang nichts mehr von dem Mann unter seinem Fußboden gehört. Langsam glaubte er, sich entspannen zu können. Er hatte sich schon sehr lange nicht mehr entspannen können, was an diesem Mann lag. Besonders in den letzten Monaten war sein Leben durch ihn höchst unangenehm gewesen, und nun war Leigh ehrlich gesagt froh, dass sich dieser Zustand offenbar zum Besseren verändern würde. Auch wenn es die erste Zeit, nachdem der Mann unter seinen Fußboden geraten war, nicht danach ausgesehen hatte Aber seit fünf Tagen war Ruhe. Endlich"
("Die Lieferantin", Zoe Beck, Seite 10)

Rezension: Nachtblumen, Carina Bartsch

Titel: "Nachtblumen"
Autor: Carina Bartsch
Genre: Roman
Verlag: Rowohlt Taschenbuch verlag
Erscheinungsdatum: Juli 2017
Seitenanzahl: 544
ISBN: 978-3499291081
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)








"Hier drinnen war ich sicher, hier drinnen wurde ich nicht verurteilt. Alles hinter der Fensterscheibe und jenseits der Tür war das Draußen. Und genau dieses unberechenbare Draußen war das, vor dem ich mich am meisten fürchtete. Doch neulich, in einem scheinbar unbedeutenden Moment, als ich das Haus zum Einkaufen verließ, in die Regenjacke schlüpfte und dabei die Nase in Richtung Sonne hielt, genau in diesem Moment wurde mir auf einmal bewusst, dass meine Furcht vor dem Draußen ein  bisschen kleiner geworden war."
("Nachtblumen", Carina Bartsch, Seite 325)

Neuerscheinungen August 2017

Nun ist es sogar fast schon wieder August... Es wird also wieder einmal Zeit für mein allmonatliches Format: Die Neuerscheinungen des kommenden Monats! Yay! ^^
Dieses Mal sind meiner Meinung nach sehr viele schöne Cover vertreten und mein aktueller Hang zu Liebesromanen spiegelt sich glaube ich auch ziemlich wider... Dennoch habe ich versucht wieder eine möglichst bunte Mischung zu zaubern. ;)

Rezension: Mondgeflüster in Fella, Lara Kessing

Titel: Mondgeflüster in Fella
Autorin: Lara Kessing
Genre: Dystopie, Fantasy
Verlag: Amazon
Erscheinungsdatum: 31. Mai 2017
Seitenanzahl: 345
ISBN:  978-1521386965
Preis: kindle kostenlos und als Taschenbuch 9,99€

 

 

 

 

Inhalt:

Ein schweres Unwetter zerstört große Teile von Fella. Eine Gang mit dem Namen Senk nutzt das entstandene Chaos, um die Macht an sich zu reißen. Da Andra ein Jahr vor dem Unwetter bei den Senk ausgestiegen ist, hat sie es nun besonders schwer. Einige Senk können ihr den Ausstieg nicht verzeihen, allen voran ihr ehemals bester Freund. Aus Freunden werden erbitterte Feinde. Menschen, um die sie früher einen großen Bogen gemacht hätte, werden zu Verbündeten. Andra muss nicht nur herausfinden, wer sie eigentlich ist, sondern auch ihren Platz in dem neuen Fella finden. Sich wieder den Senk anzuschließen wäre der leichtere Weg. Gerät Andra ins Schwanken, als sie unerwartet Gefühle für einen der Senk entwickelt? Sie ist bereit, an ihre Grenzen zu gehen und sich ihren ehemaligen Freunden in den Weg zu stellen, doch ist ihr neues Ich stark genug, sich der Macht der Senk zu widersetzen? Band 2 ist ein alternativer Einstieg in die Fella-Reihe und ist somit ohne Vorkenntnisse aus Band 1 lesbar. In diesem Band werden dem ersten Band keine Informationen vorweggenommen. Wer Band 1 bereits gelesen hat, kann sich in diesem Teil auf ein Wiedersehen mit Tonso und Kester freuen. Erfahrt mehr über den Enkel, den Morana an die Senk verloren hat, und über den Dieb, der Sorija mit seinem Geheimeingang die Flucht ermöglichte. Außerdem gibt es Einblicke in das Leben der Antisenk.

Rezension: "begin again", Mona Kasten

  


Titel: "begin again"
Autor: Mona Kasten
Genre: Roman, Liebesroman
Verlag: Lyx
Erscheinungsdatum: 14.10.2016
Seitenzahl: 484
ISBN-13: 978-3-7363-0247-1
Preis: Paperback 12€





"Not broken, just bent"
("begin again", Mona Kasten, S. 461)
 
 

Blogparade: Du und dein Blog

Eigentlich wollte ich heute meine neue Rezension von meinem wundervollen Rezensionsexemplar veröffentlichen, doch diese Blogparade von angeltearz-liest hat mich so angemacht, dass ich nicht widerstehen kann.
Ich stehe voll und ganz dahinter, wenn es um das Thema Toleranz und Akzeptanz geht. Zum Glück konnte mein Faible für das Ausfüllen von Formularen und der Gleichen mich voll und ganz davon überzeugen, dass das hier genau das Richtige ist!

Rezension: In jedem Augenblick unseres Lebens, Tom Malmquist

Titel "In jedem Augenblick unseres Lebens"
Autor: Tom Malmquist
Originaltitel: "I varje ögenblick är vi fortfarande vid liv"
Übersetzerin: Gisela Kosubek
Genre: Roman
Verlag: Klett-Cotta
Erscheinungsdatum: 2017
Seitenanzahl: 301
ISBN: 978-3608983128
Preis: 20,00€ (Gebunden) 15,99€ (E-Book)





"Manchmal denke ich an sie, nicht jede Nacht, aber doch oft, und ich möchte so gerne zurückwandern zu diesem 29. August 2004 und mich neben den Tom setzen, der sie schreibt: Nicht der Regen ist es der fällt, die Seen sind es die sich erheben. Ich hätte nicht die Kraft, ihn zu trösten, aber ich würde ihm sagen, dass diese zwei Zeilen für einen zehn Jahre älteren Tom von großer Bedeutung sind."
("In jedem Augenblick unseres Lebens", Tom Malmquist, Seite 291)

Rezension: Eine kurze Geschichte der böhmischen Raumfahrt, Jaroslav Kalfar

Titel: "Eine kurze Geschichte der böhmischen Raumfahrt"
Autor: Jaroslav Kalfar
Originaltitel: "Spaceman of Bohemia"
Übersetzerin: Barbara Heller
Genre: Roman
Verlag: Klett-Cotta
Erscheinungsdatum: 2017
Seitenanzahl: 368
ISBN: 978-3608503777
Preis: 22,00€ (Gebunden) 15,99€ (E-Book)




"Sonneneruptionen ereignen sich, wenn magnetische in kinetische Energie umgewandelt wird; die Anziehungskraft zweier Elemente wird also in eine Bewegung verwandelt. Was genau diesen Prozess verursacht, wissen wir nicht. Sei es der Ausstoß von Elektronen, Ionen und Atomen ins Universum, sei es ein Pheromon-Cocktail, der in die olfaktorischen Rezeptoren eines zukünftigen Liebenden eindringt-einige der wesentlichsten Funktionen unserer Realität bleiben ein Geheimnis."
("Eine kurze Geschichte der böhmischen Raumfahrt", Jaroslav Kalfar, Seite 201f) 

Rezension: "Schattenthron. Das Mädchen mit den goldenen Augen", Angelika Diem

Quelle: Oetinger

Titel: "Schattenthron - Das Mädchen mit den goldenen Augen"
Autor: Angelika Diem
Genre: Jugendbuch
Verlag: Oetinger
Erscheinungsdatum: 01.07.2017
Seitenzahl: 300
ISBN-13: 978-3841500915
Preis: Taschenbuch 9,99€



Die schönsten Widmungen

Dies wird mal ein etwas anderer Post. Denn ich persönlich lese als immer erstes und mit großer Freude die Widmung in einem Buch. Ich weiß nicht ob ihr schon mal darauf geachtet habt, aber viele Autoren gestalten auch ihre Widmung mit viel Herz oder Witz. Daher habe ich jetzt mal die meiner Meinung nach schönsten Widmungen für euch rausgesucht:

Quelle: Randomhouse



"Allen Frauen und ihrer außergewöhnlichen Stärke gewidmet"





Rezension: "Der kleine Laden der einsamen Herzen", Annie Darling

Vielen lieben Dank an die Verlagsgruppe Random House, die mir dieses schöne Buch freundlicherweise kostenlos als Rezensionsexemplar zugeschickt hat. Ich habe mich echt sehr gefreut, als das Buch endlich ankam und ich beginnen konnte, es zu lesen!



Quelle: Verlagsgruppe Random House
Titel: "Der kleine Laden der einsamen Herzen"Autor: Annie Darling
Originaltitel: "The Little Bookshop of Lonely Hearts"
Übersetzer: Andrea Brandl
Genre: Liebesroman
Verlag: Penguin Verlag
Erscheinungsadtum: 09.05.2017
Seitenzahl: 400
ISBN-13: 978-3328100980
Preis: Taschenbuch 10€



Rezension: Totentänze, Beatrix Gurian, Susanne Mischke, Krystyna Kuhn, Manuela Martini

Titel: Totentänze
Autorinnen: Beatrix Gurian, Susanne Mischke, Krystyna Kuhn, Manuela Martini
Genre: Thriller
Verlag: Arena
Erscheinungsdatum: 2013
Seitenanzahl: 224
ISBN:  978-3401066059
Preis: 5,99€

 

 

 

Inhalt:

Levke verschwindet auf der Klassenfahrt spurlos.
Klara verhält sich zunehmend seltsam.
Lina will den schweren Unfall ihres Bruders rächen.
Lena wird von einer unheimlichen Stimme verfolgt und zweifelt langsam an ihrem Verstand…


Vier packende Psychothriller in einem Band – Spannung, die unter die Haut geht!
Quelle: http://www.arena-verlag.de/artikel/totentanze-978-3-401-80218-3

Zusammenfassung:

Auf einer Klassenfahrt nach Rom, nach einem Ausflug in die Katakomben, ist Levke unauffindbar. Da Levke immer Aufmerksamkeit braucht, ahnt niemand etwas. Auch ihre Freundin Roxi nicht, die ohnehin sauer nach einem Streit mir ihr ist.

Klara kommt neu in die Klasse 9b und ist schon bald der Star der Schule. Doch sie ist unnahbar und redet nur mit älteren Schülern, weshalb die eifersüchtigen Mädchen aus ihrer Klasse, hinter ihrem Rücken über ihre nicht vorhandenen Designerklamotten lästern. Schon bald verändert sich Klara und keiner bemerkt die Gefahr, in der sie schwebt...

Seit Linas Bruder einen schweren Autounfall erlitten hat, will sie um jeden Preis denjenigen zur Rechenschaft ziehen, der ihn dazu veranlasst hat, gegen den Baum zu fahren. Ihr Augenmerk fällt auf die Freundin seines Bruders und bestellt sie zu sich nach Hause zum Schwimmen....

An Halloween wird Lena von einer unheimlichen Stimme verfolgt. Doch in dem Haus, in dem sie jetzt wohnt hat sie niemanden mehr, der sie beschützt oder bei dem sie sich geborgen fühlt. Langsam beginnt sie an ihrem Verstand zu zweifeln...

Meine Meinung:

Jede dieser Geschichten war eine Entdeckung für sich! 
In der ersten Geschichte haben mir die Zeitsprünge gefallen, denn sie zeigen den extremen Gegensatz zwischen vorher und nachher. Roxis Bewertungen der Tage an denen Levke verschwand machen deutlich, wie sie sich schämt für ihre Fehler und geben einen tiefen Einblick in ihre Gefühlswelt. Dadurch kann man sich sehr gut in sie einfühlen und man hat den Eindruck, mit in dieser Geschichte zu sein, bei ihr im Taxi oder in der Jugendherberge. Das Ende war ein wenig zu abrupt, aber dafür ist es ja auch eine Kurzgeschichte. 

Bei der zweiten Geschichte stieg man sofort bei Klaras Ankunft ein, weshalb der Gegensatz der zwei Zeiten nur zwischen den Zeilen hervorkam. Trotzdem spürt man deutlich, wie plötzlich alle sich verändern und Klaras Ausstrahlung fügen. Das sie unnahbar wirkt schreckt keinen ab. Im Gegenteil: Es macht sie interessanter. Ich persönlich habe es sehr genossen, herauszufinden, was an Klara anders ist, bzw. was sie anders macht. Ihre Geheimnisse. Als es gelüftet wurde, fühlte ich mit Klara und es machte deutlich, wie stark sie ist. Es macht einen traurig und wütend, aber ich will ja nicht zu viel sagen.

Die dritte hat mir persönlich am Besten gefallen. Man bekam die Geschichte aus der Perspektive von Lina und ihrem Bruder erzählt und man kann Lina einfach verstehen. Ihre Sicht der Geschichte ist durchaus plausibel und man kann ihren Zorn richtig fühlen. Wie sehr sie ihren Bruder liebt und alles für ihn tun würde, ist rührend. Allerdings muss man auch sagen, dass Lina entweder ihren Bruder schlecht kennt oder sie in ihrem Zorn einfach nicht nachdenkt. Ich vermute eher letzteres. Besonders hier ist die Spannung zu spüren, als Lina wie ein Raubtier darauf wartet, das sie die Freundin unter Wasser ziehen kann. Bestimmt der größte Albtraum vieler. 

Passend zur vorherigen Geschichte, hat mir diese nicht so gut gefallen. Ich bin nicht so der Typ für unheimliche Stimmen hören und so, aber Lenas Situation bringt einen auf den Boden der Tatsachen zurück. Stück für Stück wird dem Leser ihre schicksalhafte Geschichte erzählt, die mir persönlich nahegeht, denn ich kenn jemanden mit einem ähnlichen Schicksal, was die Mutter betrifft und kann Lena nur verstehen. Ihren Zorn, ihre Traurigkeit und ihre Schuldgefühle. Als am Ende herauskam, was hinter der unheimlichen Stimme steckte, war ich sauer, aber lest lieber selbst. 

Cover:

Hat nichts mit Erotik zu tun (will ich nur an alle gesagt haben, die das wegen der Maske und der Rose denken). Ansonsten ist es schön gemacht, aber eben nicht typisch für einen Thriller, aber für Arena. ;)

Fazit:

Pro
4 spannende, lesenswerte Thriller
Contra
letzte Geschichte war nicht so mein Ding
 


Beliebte Posts