Rezension: Der Atlas für Neugierige

Quelle: Randomhouse
Titel: "Der Atlas für Neugierige"
Autor: Ian Wright
Genre: Sachbuch
Verlag: blanvalet
Seitenzahl: 240
ISBN: 978-3-7645-0875-3
Preis: 24,00 (Hardcover)


Beschreibung:


Welche unsichtbare Linie trennt Deutschland? Wer bringt in Europa Weihnachtsgeschenke? In welchen Ländern gibt es keinen McDonalds? Und führen wirklich alle Wege – und Straßen – nach Rom? Dieser besondere Atlas, zusammengestellt vom Betreiber von brilliantmaps.com, eine der meistgeklickten Kartografieseiten im Internet, bietet eine einzigartige Übersicht zu Kultur, Geschichte, Politik, Traditionen, Geografie und vielen anderen Themen aus Deutschland, Europa und der ganzen Welt. Über 100 interessante, einzigartige und kuriose Karten eröffnen neue und überraschende Perspektiven auf die Welt, in der wir leben. Für alle, die schöne Gestaltung zu schätzen wissen, die sich in Wikipedia-Einträgen festlesen können und für alle, die ein Geschenk suchen, das sie am Ende auch selbst behalten würden!

Enthält 102 Karten aus den Kategorien »Menschen und Bevölkerung«, »Religion und Politik«, »Macht«, »Kultur«, »Sitten und Bräuche«, »Freunde und Feinde«, »Geografie«, »Geschichte«, »Nationale Identität«, »Verbrechen und Strafen« und »Natur«
Quelle: Randomhouse

Meine Meinung:


Quelle: Randomhouse
Beim ersten Durchsehen konnte ich den "Atlas für Neugierige" kaum weglegen. Die vielen verblüffenden und mir vorher unbekannten Fakten in einer so schönen und übersichtlichen Aufmachung haben mich sofort in ihren Bann gezogen. Leider habe ich aber, nachdem die anfängliche Begeisterung abgeebbt war, doch ein paar Kritikpunkte festgestellt.

Der Atlas enthält sowohl Karten, die sich über eine Doppelseite erstrecken, als auch kleinere Karten, die nur eine Seite einnehmen. Ein Problem bei den größeren Karten ist, dass sie teilweise in der Falz des Buches verschwinden, und so vor allem kleinere Länder in der Kartenmitte kaum zu sehen sind. Allerdings fällt dies nur beim genaueren Betrachten auf.
Ein weiteres kleineres Darstellungsproblem ist, dass die farblichen Einteilungen bei manchen (zugegebenermaßen wenigen) Karten schwer zu unterscheiden sind.
Außerdem war ich am Anfang etwas enttäuscht davon, wie viele Seiten Vorwort und Quellenverzeichnis einnehmen. Da dachte ich, ich hab noch ein paar interessante Karten vor mir und schon war das Buch zu Ende.

Auch der Informationsgehalt der Karten war sehr unterschiedlich. Durch manche habe ich wirklich etwas dazugelernt (z.B. welche Länder in den letzten 50 Jahren von einer Frau regiert wurden), bei anderen habe ich enttäuscht weitergeblättert (z.B. bei Karten, die die Verteilung Aldi Süd/Aldi Nord dargestellt haben, oder, welche Länder eine McDonald's-Filiale haben).
Des Weiteren muss ich zugeben, dass ich nachdem ich den Atlas einmal durchgeschaut hatte, ein wenig das Interesse daran verloren habe, weil es mir bei vielen Karten gereicht hat, sie einmal gesehen zu haben.

Ich denke, dass "Der Atlas für Neugierige" vor allem als Geschenkidee gedacht ist, denn man merkt sofort, dass sehr viel Mühe in die Gestaltung dieses "Atlas" gesteckt wurde. Jede Seite hat eine sehr schöne grafische Gestaltung. Auch die Papierqualität ist sehr hochwertig und es wurden überall strahlend bunte Farben verwendet.

Weil ich den "Atlas für Neugierige" aber in Zukunft wahrscheinlich nur sehr selten nochmal aufschlagen werde, vergebe ich 3 Bücher:


*Rezensionsexemplar*

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts